Gruppenarbeit


In Gruppenkonstellation sitzen wir anfangs, beginnen mit Dehnungs- und Bewegungsübungen den Körper "aufzuwecken".

Der BlutHerzkreislauf beginnt ins Fliessen zu kommen und damit auch der Atem.

Es gibt ruhigere und anregendere Aktivitäten die gezielt Atemvertiefend und -befreiend wirken. Sanft laden wir den Atemfluss ein uns innerlich zu durchschwingen. Das ordnet, das klärt, auch unsere Gedanken, auch unseren Stoffwechsel. Es ist eine Wahrnemungsschulung in der wir erfahren, welche wichtige Rolle unsere Sinne einnehmen, unser Nervensystem,unsere Nase, unsere Hände und wie wir Augen und Ohren in einem erholsamen "Händebad" erfrischen können. Die Spannung im Kiefer-/Zungen-/ Mundraum spielen eine entscheidende Rolle für einen wohligen Atem.

Der Unterricht gestaltet sich nach den körperlichen Möglichkeiten und ist bedürfnisorientiert.